Das Prinzip Anti-„PC“

Wir tun jetzt mal so, als sei diese Aktion nicht der Verkaufsgag eines mäßig originellen, medienaffinen Supermarktchefs. Dann wäre es immer noch die lehrreiche Verdeutlichung, wie die Anti-„PC“-Polemik funktioniert (ich bin wie der Linguistiker Fabian Erdl der Meinung: es gab niemals eine deutsche „PC“-Bewegung – d.h. Anti-„PC“ ist eine Gegenbewegung ohne Bewegung, auf die sich sich beziehen könnte):

Man erbringt den Beweis für den Terror der „PC“-Tugendpolizei, in dem man eine Forderung erfüllt, die keiner aufgestellt hat.BCMUNsxCMAAWq4O Das ist Anti-„PC“: die Empörung ist immer schon da. Die Anlässe werden gesucht. Oder gleich selbst erfunden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s